News
Warnlagebericht

Warnlagebericht

In der Nacht auf Sonntag im Süden und in den Nordalpen örtlich etwas Schneegriesel

Aktuelle Wetterlage

An der Nordflanke von Tief TANJA über Osteuropa gelangen am Sonntag kalte und vergleichsweise trockene Luftmassen kontinentalen Ursprungs in die Osthälfte Österreichs. Damit wird die hier langanhaltende Inversionswetterlage beendet und die Temperaturen gehen im östlichen Bergland deutlich zurück. Zu Wochenbeginn sorgt ein Zwischenhoch für ruhiges Wetter, bevor am Dienstag ein Tiefdruckgebiet über Deutschland im Westen und Norden etwas Schnee bis in tiefe Lagen bringt.

Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen in Kraft.

Warnausblick

In der Nacht auf Sonntag lichtet sich die Hochnebeldecke im Osten mit einfließender, trockener Luft aus Nordost allmählich etwas auf. Nach Westen und Süden zu breitet sich der Hochnebel bei steigender Obergrenze dagegen in immer mehr Tallagen aus. Im Süden und in den Nordalpen fällt dabei örtlich auch etwas Schneegriesel.

Am Sonntag scheint im Norden und Osten zeitweise die Sonne,  entlang der westlichen Nordalpen und im Süden hält sich dagegen zäher Hochnebel. Am Nachmittag ziehen im Nordosten vermehrt Wolken auf und am Abend  bzw. in der Nacht ziehen in Niederösterreich, Wien und dem Nordburgenland einzelne Schnee- oder in tiefsten Lagen auch Schneeregenschauer durch.

Der Montag beginnt im Osten und Nordosten bewölkt und besonders am Alpenostrand sowie stellenweise auch im östlichen Flachland fallen in der ersten Tageshälfte zeitweise ein paar Schneeflocken. Im Tagesverlauf lockern die Wolken aber etwas auf. In den westlichen Nordalpen hält sich weiterhin Hochnebel, auf den Bergen von Vorarlberg bis zur westlichen Obersteiermark dominiert hingegen der Sonnenschein.

Am Dienstag dominieren im Westen und Norden die Wolken und ausgehend von Vorarlberg setzt in den Morgenstunden Schneefall ein. Im Tagesverlauf breitet sich der Schneefall auf den gesamten Westen sowie Oberösterreich aus. Besonders im äußersten Westen schneit es zeitweise kräftig, dabei steigt die Schneefallgrenze in Vorarlberg vorübergehend gegen 600 m an. Im Süden und Osten bleibt es dagegen trocken.

Autor

Nikolas Zimmermann
Sonntag, 29. November 2020 um 00:10 Uhr

ab € 2,00
pro Monat
Rechtzeitige Unwetterwarnungen für Österreich
  • Warnungen per SMS und E-Mail
  • Warnkarte für alle 3 Tage
  • Punktgenaue Informationen
  • Werbefreie Website und App
ab € 2,00 pro Monat
Jetzt abonnieren