News
Warnlagebericht

Warnlagebericht

Am Freitagabend im Süden lokale, kräftige Gewitter

Aktuelle Wetterlage

Im Vorfeld einer aufziehenden Kaltfront zeichnen sich Freitagabend vor allem im Süden teils kräftige Gewitter ab, die Kaltfront selbst überquert in der Nacht auf Samstag von Norden her das Land. Hinter der Front treffen dann am Wochenende von Norden her deutlich kühlere Luftmassen ein und im Zusammenspiel mit einem ausgeprägten Tiefdruckkomplex mit Kern über Mitteleuropa geht es unbeständig weiter. Ab Montag dreht die Höhenströmung allmählich wieder auf Süd bis Südwest und in der neuen Woche gelangt somit deutlich wärmere Luft subtropischen Ursprungs nach Österreich.

Überblick Warnungen

GEWITTER
Die Vorwarnungen gelten teils bis in die Nacht auf Samstag. Warnungen erfolgen bei Bedarf zeitnah.

Warnausblick

Am Freitagabend und in der ersten Nachthälfte steigt die Gewitterneigung im Süden vorübergehend an, örtlich muss man hier auch mit Hagel rechnen. Auch im Rest des Landes ziehen bis Mitternacht von Norden her Regenschauer auf, die lokal gewittrig ausfallen können. Vor allem entlang der Nordalpen sowie im Süden bleibt es dann bis zum Morgen weiterhin unbeständig, die Gewitterneigung nimmt aber im Laufe der Nacht rasch ab.

Der Samstag startet mit vielen Wolken, dazu gehen vor allem im Nordalpenbereich einige Regenschauer nieder. Von Beginn an sonnig ist es nördlich der Donau, tagsüber stellt sich nördlich der Alpen und im östlichen Flachland generell freundliches Wetter ein. Auch die Regenschauer in den Alpen werden im Tagesverlauf weniger, die Wolken lockern jedoch sonst nur sehr zögerlich auf. Im Norden frischt lebhafter Nordwestwind mit teils kräftigen Böen auf und lokal weht in den Alpen der Nordföhn.

Der Sonntag startet im Bereich des Alpenhauptkamms und im Süden dicht bewölkt, speziell in Osttirol fällt schon in der Früh etwas Regen. Nördlich der Alpen ist es anfangs noch recht freundlich, im Tagesverlauf trübt es sich auch hier ein und am Nachmittag muss man verbreitet mit etwas Regen rechnen. Der Wind weht verbreitet nur schwach.

Am Montag bleibt es leicht wechselhaft mit einem Mix aus dichteren Wolken und einigen sonnigen Abschnitten, die meisten Sonnenstunden gibt es dazu abseits der Alpen. Vor allem im Bergland sind weiterhin einzelne Regenschauer möglich, meist bleibt es jedoch trocken. Dazu weht schwacher bis mäßiger Südwind.

Autor

Michele Salmi
Freitag, 27. Mai 2022 um 15:20 Uhr

ab € 2,00
pro Monat
Rechtzeitige Unwetterwarnungen für Österreich
  • Warnungen per SMS und E-Mail
  • Warnkarte für alle 3 Tage
  • Punktgenaue Informationen
  • Werbefreie Website und App
ab € 2,00 pro Monat
Jetzt abonnieren